WDG-Vorträge zur Wissenschaft und Kultur

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

ich freue mich, heute zur zweiten Veranstaltung im Rahmen der WDG -Vorträge zur Wissenschaft und Kultur einladen zu können. Es ist uns gelungen, erneut einen prominenten Redner zu gewinnen. Er gehört zu den führenden Persönlichkeiten des Wuppertaler Kulturlebens, wirkt aber auch auf internationalem Parkett:


Generalmusikdirektor George Hanson

Musik in schweren Zeiten

Mittwoch, 19.06.2002, 19.30 Uhr,
WDG, Raum 220

Herr GMD Hanson hat u.a. bei Leonhard Bernstein studiert. Seit Beginn seiner Karriere hat er mit mehr als 70 Orchestern in aller Welt gearbeitet und hat mehrere Dirigenten-Wettbewerbe gewonnen. Seit 1998 leitet er mit großem Erfolg das Wuppertaler Sinfonie-Orchester, gleichzeitig ist er als Music Director des Tucson Symphony Orchestra tätig.


"Musik in schweren Zeiten" ist eine bewusst offene Formulierung, die dem Vortragenden verschiedene Möglichkeiten der konkreten Füllung gibt. Die Idee zu dem Thema wurde unter dem Eindruck der Terroranschläge in New York und Washington geboren, zu denen Herr Hanson seinerzeit im Zusammenhang eines Sinfoniekonzertes Stellung bezog. Gewiss ist dies auch heute noch ein aktuelles Thema, das ihn als Künstler und Amerikaner in besonderer Weise bewegt. Seine Ausführungen, in die er auch seine Biographie und seine künstlerische Laufbahn einbeziehen wird, werden sicher auch das Auditorium dazu anregen, über das, was Musik für den Einzelnen wie für die Gesellschaft leistet, leisten kann und leisten will, nachzudenken.
Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse, Eltern, Lehrer, Ehemalige und Freunde des WDG sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Die Jahrgangsstufe 12 bietet vor und nach der Veranstaltung Getränke und einen Imbiss an.

Vorankündigung:


Prof. Dr. Harald Lesch, Universitätssternwarte München: Sind wir
allein im Weltall ? Montag, 30.09.2002, WDG, Raum 220



Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Prof. Dr. Karl-Wilhelm Weeber, Schulleiter